Hoyerswerda Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
www.hoyerswerda-lese.de
Unser Leseangebot

Sesenheimer Liebeslyrik

Florian Russi

Während seines Studiums in Straßburg lernte Johann Wolfgang von Goethe die Sesenheimer Pfarrerstochter Friederike Brion kennen. Die beiden verliebten sich ineinander und Goethe wurde durch Friederike zu wundervollen Gedichten angeregt.

Einige von ihnen (Heideröslein, Mailied, Willkommen und Abschied u. a.) zählen zu seinen besten und beliebtesten überhaupt. In diesem Heft sind sie vorgestellt und mit Bildern und Erläuterungen angereichert.

Kartoffelwaffeln - b?rnjace wafle

Maria Michalk

für 4 Personen

250 g gekochte geriebene Kartoffeln
250 g Grieß
250 g Kartoffelmehl
¼ l Milch
125 g Mehl
65 g Zucker
40 g Hefe
1 Ei
Salz

Die zerbröckelte Hefe in einem kleinen Teil der lauwarmen Milch auflösen, dann mit den übrigen Zutaten nach und nach verrühren.
Den dickflüssigen Teig warm gestellt gehen lassen.
Daraus im vorbereiteten Eisen Waffeln backen.
Nebeneinandergelegt auskühlen lassen.
Nach Belieben mit Puderzucker besieben und zu Kaffee oder Kompott auftragen.

za 4 wosobow

250 g warjene a truhane b?rny
250 g grisa
250 g b?rnjaceje muki
¼ l mloko
125 g muki
65 g cokora
40 g drožd?e
1 jejo
sól

Z?amane drožd?e z d??lom liwkeho mloka zm?še? a krok po kroku tamne dodawki p?ida?.
??sto ?op?e staji? a ?ahny? da?.
Z toho we waflowym železu wafle pjec.
Wšitke wafle wuch?ód?i? da? a z pudrowym cokorom pol?pši?. Dad?a so ke kofejej abo ke kompotej.

Weitere Beiträge dieser Rubrik