Hoyerswerda Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
www.hoyerswerda-lese.de
Unser Leseangebot

Die verlassene Schule bei Tschernobyl - Lost Place

Nic

Am 26. April 1986 kam es im Atomkraftwerk Tschernobyl zu einer der schlimmsten Nuklearkatastrophen. Die freigesetzte Radioaktivität entsprach dem zehnfachen der Atom-Bombe von Hiroshima 1945. Erst drei Tage später wurde die 3 km entfernte Stadt Prypjat evakuiert und alle Bürger mussten ab 14 Uhr "vorübergehend" ihren Wohnort verlassen. Seither ist die Mittelschule der Stadt verwaist.

30 Jahre Leerstand hinterlassen Ihre Spuren. Doch genau die machen den Ort sehenswert. Der Großteil der Mittelschule ist in einem unberührten Verfallszustand. Die Wände verlieren ihre Farbe, die alten Schulbücher erinnern an den einstigen Schulalltag. Das Heft zeigt Klassenräumen, Flure, die Turnhalle und die große Schulaula.

Das Heft bietet in der Mitte ein doppelseitiges Poster.

ISBN: 978-3-86397-121-2

Preis: 3,00 €

Krabat-Festspiele

Andreas Michael Werner

Spannende Geschichten vor der Schwarzen Mühle

Die Festspiele über den sagenumwobenen Krabat finden auf dem historischen Hof der Schwarzen Mühle in Schwarzkollm statt. Schwarzkollm befindet sich im östlichen Teil Sachsens in der Oberlausitz und ist mit über 600 Jahren eine der ältesten Ortschaften in dieser Gegend.

Die Schwarze Mühle besitzt einen 8 Meter hohen Turm und schilfgedeckte Dächer. Der Mühlstein wird durch ein großes hölzernes Wasserrad angerieben. Die originalen Filmrequisiten des Kinofilms Krabat und die aufwendigen Schnitzereien im Inneren der Räumlichkeiten, verleihen dem Mühlenhof einen übernatürlichen Charme.

Gegenüber der Schwarzen Mühle, an der anderen Seite des Mühlenhofes gelegen, befindet sich der Laubengang mit dem Turm des schwarzen Müllers. Dieses Gebäude ist während der Krabat-Festspiele die Beleuchtungszentrale. Zahlreiche Scheinwerfer verwandeln den historischen Mühlenhof in eine überdimensionale Theaterbühne. Schirmherr der Krabat-Festspiele ist der Ministerpräsident Stanislaw Tillich. Tillich ist selbst Sorbe und somit bestens mit den Sagenschatz der Region vertraut.

Seit 2012 werden die Krabat-Festspiele jährlich in den warmen Sommermonaten aufgeführt und erfreuen sich an riesiger Beliebtheit. Alle Vorstellungen für die jeweils fast 1.000 Zuschauer waren nach nur kurzer Zeit Ausverkauft.

„Friedrich August I. von Sachsen - August der Starke" spielt eine wichtige Rolle während der Festspiele, schließlich soll Krabat ihm der Sage nach begegnet sein. Bei der abendlichen Plauderei lauscht seine Majestät aufmerksam dem mittlerweile ergrauten Müllerburschen Krabat, wenn dieser spannende Geschichten aus seiner Jugend erzählt.

Diese Geschichten werden vor historischer Kulisse, mit viel Wortwitz und knallenden Effekten inszeniert und schaffen es, den Sächsischen König und die Zuschauer in den Bann um die sagenumwobene Vergangenheit Krabats zu ziehen. Beendet werden die Aufführungen mit einem bunten und lauten Feuerwerk.

Die Bilder in diesem Text wurden auf den Krabat-Festspielen im Jahr 2015 aufgenommen. Im diesem Jahr waren die Hauptrollen von Max Agné als Krabat, Benedikt Thönes als Krabats bester Freund Handrij sowie Vanessa Richter als Hanka - Krabats Ex-Geliebte und Ehefrau von Handrij besetzt. Gemeinsam mit zahlreichen weiteren Darstellern inszenierten sie eine schaurig-schöne Geschichte voller Liebe, Trauer, Freundschaft und Macht über eine der dramatischsten Begebenheiten aus Krabats Vergangenheit. Fast 9.000 Besucher sahen die Krabat-Festspiele im Jahr 2015. Wer im Jahr 2016 zu den Krabat-Festspielen eine Eintrittskarte erwerben möchte, sollte sich beeilen. Die Eintrittskarten für die vergangenen Krabat-Festpiele waren in kürzester Zeit restlos Ausverkauft.

Dauer:  120 Minuten

Programmplan 2015

  • Mittwoch, 01.07.2015 (Vorpremiere) ausverkauft
  • Donnerstag, 02.07.2015 (Premiere) ausverkauft
  • Freitag, 03.07.2015 ausverkauft
  • Samstag, 04.07.2015 ausverkauft
  • Sonntag, 05.07.2015 ausverkauft
  • Mittwoch, 08.07.2015 ausverkauft
  • Donnerstag, 09.07.2015 ausverkauft
  • Freitag, 10.07.2015 ausverkauft
  • Samstag, 11.07.2015 ausverkauft
  • Sonntag, 12.07.2015 ausverkauft
  • Donnerstag, 16.07.2015 ausverkauft
  • Freitag, 17.07.2015 ausverkauft
  • Samstag, 18.07.2015 ausverkauft
  • Sonntag, 19.07.2015 ausverkauft

Adresse:

KRABAT?Mühle Schwarzkollm
Koselbruch 22
02977 Hoyerswerda OT Schwarzkollm

Kartenbestellung:

Krabat-Mühle
Schwarzkollm e.V.
Telefon: 035722 951133

und

Agentur Alexander & Partner
Telefon: 0351 4107955
 
Fotos: Andreas Werner 

Weitere Beiträge dieser Rubrik

Witaj
von Rudolf Dadder
MEHR
Domowina
von Rudolf Dadder
MEHR
Zoo Hoyerswerda
von Alexander Walther
MEHR
Märchenbühne Hoyerswerda
von Andreas Michael Werner
MEHR