Hoyerswerda-Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
Hoyerswerda-Lese
Unser Leseangebot

 

Sommerschnee

Berndt Seite

Hardcover, 124 S., 2020 erscheint demnächst; Bereits vorbestellbar

ISBN: 978-3-86397-134-2
Preis: 15,00 €

Sommerschnee – das sind die luftig-bauschigen Samenfasern der Pappelfrüchte, die sich im Sommer öffnen und die Welt mit ihrem weißen Flaum überziehen: Schnee in der wärmsten Jahreszeit. Mal melancholisch, mal mandelbitter, aber stets in größter Genauigkeit geht Berndt Seite auch in seinem neuen Lyrikband den Erscheinungsformen der Natur nach und lotet in ihnen die Bedingungen des Lebens aus.

Bautzen - die Stadt der Türme

Bautzen - die Stadt der Türme

Carolin Eberhardt

Etwa 37 Kilometer entfernt von Hoyerswerda, ca. eine 45-minütige Autofahrt entfernt, liegt die idyllische 40.000-Einwohner-Stadt Bautzen, mit ihrer wunderschönen historischen Innenstadt. Das Panorama, welches von der Friedensbrücke aus wahrgenommen werden kann, verrät schon, dass die Stadt nicht nur wegen des bekannten Bautzner Senfs einen Besuch wert ist. Denn sie hat nicht ohne Grund den Beinamen "Die Stadt der Türme". Allein insgesamt sechs der zu bestaunenden Türmchen, die einem das Gefühl verleihen, man befinde sich in einem wahrgewordenen Märchen, sind Überreste der historischen Stadtmauer. Leider können nur drei von ihnen heute noch öffentlich besichtigt und bestiegen werden, was sich aber definitiv allein schon wegen der tollen Aussicht nach dem Aufstieg lohnt.

Ein Turm, die Gerberbastei, ist heute Bestandteil der Jugendherberge Bautzen. Im oberen Teil befindet sich ein Museum, was seinen Besuchern die Geschichte der Jugendherbergen in Deutschland, insbesondere auch des Deutschen Jugendherbergswerks, nahebringt. Interessante Gegenstände vergangener Zeiten sind dort ebenso zu bewundern wie lehrreiche Informationstafeln. Und natürlich ist auch hier durch eines der zahlreichen Fenster ein schöner Blick zu genießen.

Der zweite Turm im Bunde ist die Alte Wasserkunst. Nicht nur die Höhe kann hier bezwungen werden, sondern auch in die Tiefe führt eine steile Treppe. Denn der Turm beherbergte eine Wasserpumpanlage, die man heut noch in groben Zügen bewundern und auf alten Konstruktionsplänen nachvollziehen kann.

Aller guten Dinge sind drei. Also folgt nun noch der Reichenturm, der von den dreien mit seinen 56 Metern Höhe am weitesten hinausragt und durch seine Schieflage zwar noch nicht dem Schiefen Turm von Pisa Konkurrenz machen kann, dennoch dadurch noch imposanter wirkt.

Es fehlen natürlich noch die Türme der Stadtbefestigung, die nicht öffentlich zugänglich sind, nämlich der Schülerturm, der Wendische Turm sowie der Lauenturm. Doch sind das noch längst nicht alle Türme, die die Stadt zu bieten hat. Kirchtürme reihen sich noch ein, darunter der des Doms St. Petri.

Überall in der Stadt lässt sich etwas für Historieninteressierte entdecken. Bei einem Rundgang durch die Innenstadt fällt ein weiterer Turm ins Auge: der Wasserturm mit der danebengelegenen Mönchsruine. Der Turm selbst kann nicht besichtigt werden, durch die Ruine werden regelmäßig Führungen angeboten.

Nach der Expedition durch das vielseitige Reich der Türme kommen wir zum Bautzner Senf zurück. Auch er begegnet dem Besucher überall, nicht nur in Souvenirshops oder in der Touristinformation, sondern auch in traditionellen Senfrestaurants. Doch muss man der Fairness halber an dieser Stelle anmerken, dass der bekannte Bautzner Senf nicht der einzige in Bautzen produzierte Senf ist. Denn auch in der Hammermühle wird in Manufakturarbeit Heinke’s Senf hergestellt.

Bautzen hat für seine Besucher also einiges zu bieten, nicht zu vergessen die Gedenkstätte Bautzen, das ehemalige geheime Stasi-Gefängnis, welches öffentlich zugänglich ist und in welchem regelmäßig Führungen angeboten werden.

Ein Tagesausflug während eines Urlaubs in Hoyerswerda bietet sich also an. Ein Besuch beim Saurierpark in Kleinwelka auf der Rückfahrt wird kleine, aber auch große Gäste beeindrucken und rundet den Tag erfolgreich ab.

Warum Bautzen auf der Hoyerswerda-Lese auftaucht? Nun wie in Hoyerswerda ist auch in Bautzen die Sorbische Kultur tief verwurzerlt. Sie findet sich in der Sorbischen Theatergruppe ebenso wie in dem informativen und anschaulich gestalteten Sorbischen Museum.

 

*****

Fotos: Carolin Eberhardt, 2023.

Weitere Beiträge dieser Rubrik

Schwarzkollm
von Almut Philipp
MEHR
Museen in Meißen
von Alexander Walther
MEHR
Kirchen in Hoyerswerda
von Alexander Walther
MEHR
Lausitzer Seenland
von Almut Philipp
MEHR
Unsere Website benutzt Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Inhalte stimmen Sie der Verwendung zu. Akzeptieren Weitere Informationen